Adolph Kolping

8.12.1813: Geburt in Kerpen bei Köln

1820 - 1826: Besuch der Volksschule

1826 - 1837: Lehre und Gesellenzeit als Schuhmacher

1837 - 1841: Schüler des Marzellengymnasiums in Köln

1841 - 1842: Studium an der Universität München

1842 - 1844: Studium an der Universtität Bonn

1844 - 1845: Priesterseminar in Köln

13.4.1845: Priesterweihe in der Minoritenkirche

1845 - 1849: Kaplan und Religionslehrer in Elberfeld

Juli 1847: (Zweiter) Präses des 1846 gegründeten Gesellenvereins in Elberfeld

1.4.1849: Domvikar in Köln

6.5.1849: Gründung des Kölner Gesellenvereins

1.1.1862: Rektor der Minoritenkirche

22.4.1862: Päpstlicher Geheimkämmerer

4.12.1865: Gestorben in Köln

30.4.1866: Überführung der Gebeine in die Minoritenkirche

27.10.1991: Seligsprechung in Rom

 

weitere Informationen zu Adolph Kolping unter wikipedia.de